p1030292

Zeichnung unserer neuen Bürgerbeteiligung Breddenberg Ohe jetzt möglich !

Pünktlich zum Jahresende 2016 wurde die erste Bürgerbeteiligung der ENOVA Unternehmensgruppe vollständig platziert. Über 60 Bürgerinnen und Bürger haben uns Ihr Vertrauen geschenkt und sind Teilfinanzierer der zwei Windkraftanlagen in der Gemeinde Börger.

An dieser positiven Resonanz möchten wir anknüpfen und eröffnen Ihnen eine weitere Vermögensanlage für unseren Windpark in Breddenberg Ohe.

In unmittelbarer Nähe zum Bestandswindpark Börger Ohe 1 errichten wir zwei Windkraftanlagen mit einer jeweiligen Nennleistung von 3,2 MW. Die Bürgerbeteiligung wird für beide, von ENOVA betreibende, Windenergieanlagen aufgelegt. Sie beteiligen sich über ein qualifiziertes Nachrangdarlehen mit einem Emissionsvolumen von 300.00, 00 € und einer festen Verzinsung von 3,75 %. Die Laufzeit ist auf den 30.06.2027 festgeschrieben. Sie werden Ihre Gewinne, erstmalige zum 31.12.2017, aus der unmittelbaren Energieerzeugung in Form der Zinsen erhalten. Investieren Sie in ein sinnvolles Projekt und bringen Sie frischen Wind in Ihre Heimat.

Weitere Informationen zum qualifizierten Nachrangdarlehen mit Nutzung Schwarmfinanzierungsausnahme entnehmen Sie gerne auf unserer Website www.buergerbeteiligung.enova.de.

 

Ihre Vorteile auf einem Blick

  • Attraktiver Zins: 3,75 % p.a.
  • Zinszahlung: jährlich zum 31.12., erstmals 31.12.2017
  • Investitionsmöglichkeit ab 500 € bis max. 10.000 €

 

Windparkprofil „Breddenberg Ohe“

Technische Daten:

  • Anzahl Windenergieanlage: 2
  • Typ: E-115 E2 (Enercon)
  • Nabenhöhe: 122 m
  • Standort:  Gemeinde Breddenberg

 

Wer kann sich beteiligen?

Alle natürlichen und juristischen Personen können die Vermögensanlage zeichnen.

 

 

dsc_9417

ENOVA übernimmt technische Betriebsführung von drei Windparks im Großraum Bremen

Nachdem bereits in diesem Jahr die technische Betriefsführung in Neuss-Hoisten übernommen wurde, betreut  ENOVA nun weitere drei Windparks im Großraum Bremen mit einer installierten Leistung von rund 19 MW.

Den Betreibern bietet sich nun vor allem durch die Leistungen des Pakets „smart“ die Möglichkeit des ertragsoptimierten Betriebs ihrer Windparks.

Mehr Details zu unserer Betriebsführung siehe: Smart Windparkmanagement

foto-neuss

Windpark Neuss-Hoisten in guter Obhut – ENOVA übernimmt technische Betriebsführung

Nachdem ENOVA bereits die zwei Enercon E82 im Windpark Neuss-Hoisten als Generalübernehmer geplant und errichtet hat, wird jetzt auch die technische Betriebsführung übernommen.

Die Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH kann als Betreiber somit einen starken Partner an seiner Seite wissen. Mittels permanenter Überwachung, detaillierter Analysen und der stetigen Suche nach Optimierungspotential wird die Basis geschaffen, um einen maximalen Energieertrag zu erzielen.

 

Mehr Details zu unserer Betriebsführung siehe: Smart Windparkmanagement

baufortschritt_boerger-ohe-2

Pressebericht zum Windparkbau Börger Ohe 2 und Breddenberg Ohe

Der Bau der Windparks Börger-Ohe 2 und Breddenberg-Ohe geht in die heiße Phase. Auch die lokale Presse zeigt Interesse. Die Osnabrücker Zeitung / Emszeitung besuchte ENOVA auf der Baustelle vor Ort und führte ein Interview mit unserem Projektingenieur David Szilagyi.

Den vollständigen Bericht finden Sie unter:

http://www.noz.de/lokales/soegel/artikel/884462/windanlagen-auf-dem-huemmling-wind-ja-aber-bitte-erst-wenn-s-steht

wp_boerger-ohe_2_baustand_14maerz2017

Individuelle Leistungspakete in der Betriebsführung: ENOVA übernimmt Projektentwicklung und Betriebsführung für weitere 40 MW im Emsland

ENOVA baut seine Präsenz im Emsland weiter aus. Zusammen mit den von 2001 – 2004 errichteten Windenergieanlagen projektierte und errichtete ENOVA im Emsland 66 Megawatt Windenergieleistung. Bereits im Sommer letzten Jahres wurde der Windpark Börger Ohe 1 erfolgreich in Betrieb genommen. Nach einer Bauzeit von knapp neun Monaten stellte das Unternehmen aus dem ostfriesischen Bunderhee vier Anlagen des Typs ENERCON E-115 termin- und budgetgerecht fertig. Seitdem liefern die 3-MW-Windenergieanlagen mit einer Nabenhöhe von 149 m und einem Rotordurchmesser von 115 m einen Energieertrag von ca. 31 GWh/a und decken somit den Jahresenergiebedarf von über 9000 Haushalten. „ENOVA fungierte als Generalübernehmer und wir freuen uns daher umso mehr, dass die Umsetzung des Windparks so zügig und auch in naturschutzfachlicher Hinsicht reibungslos erfolgen konnte. Erstmals haben wir bei diesem Projekt die Bürgerbeteiligung in Form eines Crowdfundings direkt über unsere Internetplattform erfolgreich platziert“, erläutern die Geschäftsführer Hauke Brümmer und Dirk Warnecke.

Zwei weitere Windparks im Bau

Für die Windparks Börger Ohe 2 und Breddenberg-Ohe wurden zum Ende des letzten Jahres die Genehmigungen gemäß dem Bundes-Immissionsschutzgesetz erwirkt, und die Parks befinden sich derzeit im Bau. Erste Baumaßnahmen wie Zuwegungen und Fundamente für die neun Windenergieanlagen, wurden bereits gestartet. Im Sommer dieses Jahres plant ENOVA die Inbetriebnahme der Anlagen mit einer jeweiligen Nennleistung von 3,2 MW und einer Nabenhöhe von 149 m in Börger sowie 122 m in Breddenberg. Auch bei diesen Windparks erfolgt die Projektierung durch ENOVA als Generalübernehmer.  Mit der Fertigstellung des ebenfalls von ENOVA geplanten Umspannwerks „Börger Nord“ im Dezember 2016 ist die Einbindung der Windparks in das Stromnetz gesichert.

Windparkmanagement für optimalen Betrieb und maximalen Ertrag

Das Familienunternehmen ENOVA ist seit 1989 im Bereich der regenerativen Energien aktiv und gehört zu den Pionieren der Branche. Zukünftig wird sie ihr hohes Maß an Kompetenz in der technischen Betriebsführung und kaufmännischen Geschäftsführung von Windkraftanlagen den Windparks in Börger und Breddenberg zur Verfügung stellen.

„Seit mehr als 20 Jahren bieten wir für unseren Kunden Leistungen im Bereich der Betriebs- und Geschäftsführung. Diese Erfahrung wollen wir zukünftig weiteren Interessenten anbieten.“, so Ralf Brinkema, Leiter der techn. Betriebsführung. Das neue ENOVA-Konzept bietet eine individuelle auf den Kunden zugeschnittene Betreuung der Windparks.

Hervorzuheben ist die bedarfsgerechte Zusammenstellung mittels ENOVA Leistungspaketen und Modulen:

Ein kleines, smartes Paket, das nur Leistungen enthält, die für einen maximalen Energieertrag notwendig sind. Ein „Save-Paket“, das den Betreiber absichert und in dem vor allem Leistungen im Bereich bspw. Arbeitsschutz oder Anlagenbegehungen übernommen werden. Und zu guter Letzt verschiedene Extraleistungen, die dem Kunden helfen, den Betrieb des Windparks so einfach und transparent wie möglich zu gestalten. Brinkema: „Mit diesen Leistungspaketen können wir jeden individuellen Kundenwunsch abbilden, und das zu attraktiven Konditionen.“

Nähere Informationen hierzu finden Sie unter www.enova.de/betriebsfuehrung/smart-windparkmanagement-unsere-leistungen.

genehmigung2

Bürgerbeteiligung erfolgreich platziert – Wir sagen Danke für Ihr grünes Vertrauen!

Einen erfolgreichen Jahresabschluss 2016 brachte die vollständige Platzierung der Bürgerbeteiligung für den Windpark Börger Ohe 1. Mit der von ENOVA initiierten Bürgerbeteiligung bringen viele Bürger, vor allem aus der Region, frischen Wind in das niedersächsische Emsland und investieren in eine grüne Zukunft. Über 60 Investoren haben ENOVA Ihr Vertrauen geschenkt und den Windpark Börger Ohe 1 mit 400.000 € teilfinanziert. Bereits seit dem zweiten Quartal des letzten Jahres wird die erzeugte Energie des Windparks in der Gemeinde Börger in das Stromnetz eingespeist.

Aus diesem erfreulichen Anlass möchten wir Ihnen bereits zum Mai dieses Jahres eine weitere Bürgerbeteiligung ermöglichen. Nähere Informationen finden Sie in Kürze auf unserer Website www.buergerbeteiligung.enova.de.

 

dsc_6323

Krönender Jahresabschluss – Vorliegende Genehmigung für ein Repowering Projekt im Industriegebiet Weener

Pünktlich zum Jahresende 2016 hat der Landkreis Leer das Repowering- Projekt nach dem Bundesimmisonsschutzgesetz (BImSchG) genehmigt.

Zum 22. Dezember 2016 wurde das Genehmigungsverfahren von der Emissionsschutzbehörde des Landkreises abgeschlossen und positiv beschieden. Die ENOVA Energieanlagen GmbH wurde seitens der Firma Hebu Windkraft GmbH & Co. KG mit der Planung und Projektierung des Repowerings der Altanlage vom Typ Vestas 66 im Industriegebiet zu Weener beauftragt. Die Altanlage des dänischen Windenergieanlagen Herstellers Vestas wird durch eine leistungsstärkere und effizientere Neuanlage vom Typ Enercon E- 92 ersetzt. Mit einer Nabenhöhe von 85m und einem Rotordurchmesser von 92m kann die Nennleistung von 1,65 MW auf 2,35 MW gesteigert werden. Passend zum Jahresanfang 2017 kann mit dem Fundamentbau und der Zuwegung begonnen werden. Noch in diesem Jahr ist die Inbetriebnahme geplant.

Für ENOVA ist dies bereits das zweite Repowering einer Windkraftanlage im Industriegebiet. In direkter Nachbarschaft hat ENOVA bereits Ende 2015 für die Klingele Papierwerke eine Enercon E101 in Betrieb genommen.

Leistungen für Industriebetriebe

Enova als Partner von Industriebetrieben

baufortschritt-in-der-gemeinde-boerger

Baufortschritt in der Gemeinde Börger

Erfreuliche Nachrichten für ENOVA: Zum Jahresende 2016 wurden die Genehmigungen gemäß dem Bundes-Immissionsschutzgesetz für die Windparks „Börger -Ohe 2“ und „Breddenberg Ohe“ erwirkt.

Darüber hinaus wurde das dazugehörige Umspannwerk „Börger Nord“ im Dezember 2016 mit einer Nennleistung von 50MVA (ONAF) in Betrieb genommen.

Für die von ENOVA geplanten Projekte „Börger Ohe 2“ und „Breddenberg Ohe“ im Landkreis Emsland wurden die Genehmigungen am 23.11.2016 und am 15.12.2016 nach dem Bundesimmissionsschutz Gesetz (BImSchG) erwirkt. Bereits Anfang dieses Jahres hatte ENOVA die BImSchG- Anträge beim Landkreis Emsland eingereicht.

Die Windparks werden mit neun Windenergieanlagen vom Typ E-115 des Herstellers Enercon in der Gemeinde Börger und Breddenberg, in unmittelbarer Nähe zum Windpark „Börger Ohe 1“, platziert. Zum jetzigen Zeitpunkt wurde mit den ersten Baumaßnahmen, hinsichtlich der Zuwegungen und des Fundamentbaus der WEA, begonnen.

Im Sommer 2017 plant ENOVA die Inbetriebnahme der neun Windenergieanlagen mit einer jeweiligen Nennleistung von 3,0 MW und einer Nabenhöhe von 149m in Börger und 122m in Breddenberg. Mit der termingemäßen Fertigstellung des Umspannwerks „Börger Nord“ im Dezember 2016 ist die Einbindung der Windparks in das Stromnetz gesichert. Die zukünftig gewonnene Energie gleicht 10 Mrd. Akkuaufladungen eines handelsüblichen Smartphones.

Zukünftig wird das Familienunternehmen ENOVA auch die technische und kaufmännische Betriebsführung der Windkraftanlagen übernehmen. Mit unserem langjährigen Know-How im Bereich der regenerativen Energien garantieren wir Ihnen eine erfolgreiche Betriebsführung über die gesamte Laufzeit Ihrer Windenergieanlage.

Nach der erfolgreichen Bürgerbeteiligung für das Projekt „Börger Ohe 1“ in diesem Jahr, werden die Bürger der angrenzenden Regionen wieder die Möglichkeit einer Beteiligung an dem Windparkprojekt „Breddenberg Ohe“ bekommen. Hierzu wird im Februar auf der Website buergerbeteiligung.enova.de das Projekt vorgestellt. Außerdem ist hervorzuheben, dass beim Projekt „Börger Ohe 2“ ENOVA als Generalübernehmen für zwei Bürgerbeteiligungsgesellschaften vor Ort arbeitet.

E112 Nearshore – ENOVA erhielt Auftrag für die Genehmigungsplanung.

Im Rahmen einer Service-Leistung für die Nearshore WEA Enercon E112 in Emden wurde ENOVA mit der Genehmigungsplanung für die wasserseitige Gestellung eines Kranpontons und entsprechende vorbereitende Maßnahmen beauftragt.

Da ENOVA bereits im Rahmen der Errichtung der antragsgegenständlichen WEA federführend mit der Planung der Genehmigung beauftragt war, wurde für die Genehmigungsplanung der nun anstehenden Service Leistung auf das vorhandene Know-how der ENOVA zurückgegriffen.

Sämtliche erforderlichen Anträge und alle entsprechenden Genehmigungen konnten dank ENOVAs Erfahrungen und des sehr engen Kontaktes mit den verfahrensbeteiligten Behörden trotz des straffen Zeitplans ordnungsgemäß eingeholt werden.

Mittlerweile ist der Service Eingriff an der WEA erfolgreich abgeschlossen.

Bauausführung in Neuss für 2 WEA vom Typ E-82 gestartet

Bauphase für 2 WEA vom Typ Enercon E82 ist beauftragt. Enova handelt hier als Dienstleister für die Stadtwerke Neuss.

Die Genehmigung wurde bereits im Januar 2015 ausgestellt. Die Genehmigung wurde jedoch seitens einer Bürgerinitiative juristisch angegangen. Erst in der zweiten Instanz und nach ca. eineinhalb Jahren Verfahrensdauer war die Genehmigung in Ihrer erwirkten Form ausführbar. Ohne weiteren zeitlichen Verzug wurde direkt in die Ausführungsplanung und entsprechend in die Bauausführung gestartet.

Aktueller Stand: Zuwegung ist errichtet. Fundamentgruben und Fundamente sind erstellt. Kranaufbau für den Turmbaubeginn ist für KW 40 vorgesehen.

Bis dahin werden die Tiefbaumaßnahmen abgeschlossen sein. Die Verlegung der Kabeltrasse wird parallel zum WEA Aufbau erfolgen.

Das Ziel zum Jahresende mit beiden WEA in Betrieb zu gehen ist nach aktuellem Planungsstand und Zeitplan gesichert.

Die Überwachung sämtlicher Baumaßnahmen und das entsprechende Schnittstellenmanagement liegt federführend bei ENOVA.