Unser Antrieb: bessere Aussichten

Die Geschichte der regenerativen Energien ist ebenso wie die von ENOVA eine vom Wind getragene Erfolgsstory.
Windkraftanlagen gehören in unserer Region heute genauso zum Landschaftsbild, wie einst die Windmühlen. Im Juni 2014 produzierten knapp 25.000 Windkraftanlagen mit einer installierten Leistung von rund 35.000 Megawatt sauberen Strom. Weltweit belegt Deutschland damit hinter China und den USA den dritten Rang.

Aktuell beträgt der Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch zirka 30 Prozent, rund ein Drittel davon stammt aus Windkraft. Bis zum Jahr 2020 könnten laut Branchenprognosen die regenerativen Energien knapp die Hälfte des gesamten deutschen Strombedarfs decken. Ein großes Ziel, zu dessen Erreichung wir unseren Beitrag leisten.

Onshore, Offshore, Repowering

Neben der Offshore-Windenergie ist die Energiegewinnung durch Wind an Land die treibende Kraft der Energiewende. Die Erschließung neuer Standorte sowie der Austausch von Altanlagen durch leistungsstärkere und neuere Windenergieanlagen, das sogenannte Repowering, sind daher notwendig.

Als Projektentwickler, Generalübernehmer und Dienstleister hat ENOVA bereits umfassende Onshore sowie Repowering-Projekte realisiert. Neue, vielversprechende Standorte in Niedersachsen, NRW, Rheinland-Pfalz und Hessen sind bereits ins Auge gefasst. ENOVA bietet Investoren und Anlegern damit ökologisch saubere und ökonomisch lohnende Perspektiven.