Etappenziel erreicht: Am 17. Dezember letzten Jahres wurde das Letzte der vier Fundamente des Windparks Börger-Ohe 1 im Emsland fertiggestellt! Gute Aussichten für eine reibungslose weitere Projektabwicklung: Auch die Genehmigung nach BlmSchG wurde noch im Dezember erteilt. Die Teilgenehmigung für den Bau von Zuwegung und Fundamenten lag zu diesem Zeitpunkt schon vor; Baustart für die Zuwegung war bereits im November 2015.
In der emsländischen Samtgemeinde Sögel entstehen nun vier ENERCON E-115 mit jeweils 3 MW Leistung, die zusammen eine Leistung von ca. 34.000.000 kWh pro Jahr erreichen – genug für ca. 8.500 Haushalte! Die vier Windenergieanlagen werden hälftig jeweils von Grundstückseigentümern und von ENOVA betrieben; eine Inbetriebnahme ist spätestens zum Sommer dieses Jahres geplant.

Im hessischen Landkreis Waldeck-Frankenberg ist der Startschuss für einen neuen Windpark
gefallen: In den Gemarkungen Schiffelbach und Gemünden (Wohra) entstehen noch in diesem Jahr sieben neue Windenergieanlagen.

ENOVA wurde als Dienstleister gleich über mehrere Leistungsphasen beauftragt: Von der Grundlagenermittlung über die Genehmigungsplanung bis hin zur Mitwirkung bei der Vergabe ist der Windenergieprojektierer aus Bunderhee im Projekt involviert.

Die Genehmigung für das insgesamt 35 Millionen Euro teure Projekt wurde Anfang Dezember 2015 erteilt. Bereits vor Weihnachten begannen die Rodungsarbeiten der aktuell forstwirtschaftlich genutzten Fläche, auf der in Zukunft die sieben Nordex N117/2400 mit jeweils 141m Nabenhöhe stehen werden.

Betreiber des Windparks ist die Windpark Gemünden GmbH, eine Tochterfirma des Verbands-Energie-Werk (VEW, Gesellschaft für Erneuerbare Energien). Die Inbetriebnahme ist für das erste Quartal 2017 geplant.