WE CHANGE WIND INTO VALUES

ENOVA Team
Mit Weitblick setzen wir konsequent auf die Entwicklung nachhaltiger Lösungen und den Schutz des Klimas. Wir nutzen den Wind, um Werte zu schaffen, die Wachstum erzeugen. Das gesamte ENOVA Team steht mit Expertise und gelebter start-up Mentalität seit über 30 Jahren für diesen Anspruch.

Kompetenz

Seit über 30 Jahren sind die erneuerbaren Energien unsere Leidenschaft. Mit großer Kompetenz und tatkräftigem Engagement haben wir über die Jahrzehnte ein Leistungsspektrum rund um das Thema Windenergie entwickelt, das in der Branche Maßstäbe setzt.

Diese Bandbreite macht uns einzigartig. Jeder Bereich schafft eigene Werte, zusammen
entwickeln wir die Power, um die Energiewende voranzutreiben. Wir sind ENOVA.

Leistung

Wir haben früh erkannt, dass die Energiegewinnung durch Wind eine treibende Kraft der Energiewende darstellt – und das in ganz Deutschland. Zahlreiche Windparks wurden durch uns erfolgreich geplant, projektiert und realisiert.

Die bundesweite Erschließung neuer Standorte sehen wir als eine unserer Aufgaben für die Zukunft. So helfen wir mit, die Erfolgsgeschichte der Windenergie in den nächsten Jahrzehnten fortzusetzen.

Windpark
Windpark

Erfolg

NEWS

ENOVA verkauft Beteiligung am größten Windpark in Rheinland-Pfalz an die Stadtwerke Karlsruhe
ENOVA verkauft Beteiligung am größten Windpark in Rheinland-Pfalz an die Stadtwerke Karlsruhe

Januar 2024 –  Nach erteilter BImSchG-Genehmigung verkauft ENOVA seinen Anteil am Windpark Schneifelhöhe an die Stadtwerke Karlsruhe und übergibt das Projekt. Die Inbetriebnahme des Windparks ist für Mitte 2026 geplant. Der Standort liegt im Landkreis Bitburg-Prüm auf der Anhöhe Schneifelrücken. Der Gebirgszug gilt als bester Windstandort der Eifel. 

In der bisherigen Planung umfasst der Windpark elf Windkraftanlagen vom Typ Nordex N163 mit einer Leistung von je 5,7 Megawatt. In Summe hat der Windpark eine Leistung von 62,7 Megawatt und ist damit das derzeit größte genehmigte Windkraftprojekt in Rheinland-Pfalz. Der prognostizierte Energieertrag beträgt rund 200 Millionen Kilowattstunden Ökostrom pro Jahr. Hiermit sollen zukünftig über 72.000 Zwei-Personen-Haushalte mit Strom versorgt werden können. Es handelt sich um ein Gemeinschaftsprojekt der Energieversorgung Mittelrhein AG (evm), der THÜGA Erneuerbare Energien GmbH & Co. KG (THEE) sowie der ENOVA. Rund zehn Jahre wurde daran gearbeitet, bis die Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz (BImSchG) für den Windpark erteilt wurde.

Mit der erteilten Genehmigung im vergangenen Dezember übergibt ENOVA das Projekt und hat mit den Stadtwerken Karlsruhe einen neuen Partner gefunden, der in die bestehende Kooperation mit der evm und der THEE eintreten wird. „Wir freuen uns, dass wir nach zehn Jahren Entwicklungsarbeit das Gemeinschaftsprojekt Schneifelhöhe zur Genehmigung führen konnten. Mit den Stadtwerken Karlsruhe haben wir den passenden Nachfolger für unseren Anteil und die anstehende Bau- und Betriebsphase gefunden und wünschen den drei Partnern viel Erfolg”, so Hauke Brümmer, CEO von ENOVA.

Die Beteiligung der Stadtwerke liegt bei 33,3 Prozent der Anteile. Die restlichen Anteile des Windparks teilen sich hälftig die THEE sowie die evm. Mit ihnen gemeinsam wird der Windpark errichtet und betrieben.

Die Stadtwerke Karlsruhe investieren bereits seit vielen Jahren in den Ausbau von Windkraft. Mit der Realisierung des Windparks Schneifelhöhe wird sich ihre installierte Windkraftleistung um weitere 21 Megawatt erhöhen. „Für uns ist die Beteiligung ein weiterer bedeutsamer Schritt im Ausbau unserer eigenen Erzeugungskapazitäten im Bereich der erneuerbaren Energien“, so Michael Homann, Geschäftsführer der Stadtwerke Karlsruhe. Er freue sich auf die Kooperation mit den neuen Partnern.  


Über ENOVA

Die ENOVA-Gruppe mit Sitz in Bunde und Hamburg ist ein rd. 100-köpfiges Familienunternehmen, das Windenergie-Projekte entwickelt, betreut und in diese investiert.

Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst vier Kernkompetenzen. Es begann 1989 mit der Projektentwicklung, Planung und Errichtung von On- und Offshore-Windenergieanlagen.

Die technische und kaufmännische Betriebsführung baut auf diesem Know-how auf und verwaltet derzeit ENOVAs eigene und fremde Windparks in ganz Deutschland, vereint durch die eigene Asset Management Software e.live.

Hinzu kommt die technische Wartung und Instandhaltung durch die ENOVA Service GmbH, einem unabhängigen Dienstleister und Spezialisten für Enercon-Anlagen.

Das Portfolio wird vom Investment & Asset Management betreut, das 2017 einen unabhängigen Stromerzeuger (ENOVA IPP) startete und 2020 eine zweite Investitionsplattform (ENOVA Value) gegründet hat, welche sich auf den Erwerb von alten Windparks in Deutschland konzentriert. Beide Plattformen sehen vor, das Bestandsportfolio von ENOVA weiter auszubauen.

ENOVA hat seit 1989 über 2.000 MW an Windenergie-Genehmigungen erhalten und ist für Hunderte von Windkraftanlagen in Deutschland als Dienstleister tätig.

ENOVA Power GmbH
Steinhausstraße 112
26831 Bunderhee
Tel.: +49 (0) 4953 9290 0
E-Mail: info@enova.de
www.enova.de

Pressefoto © Ulrich Mertens

ENOVA erwirbt drei weitere Windparks in Deutschland
ENOVA erwirbt drei weitere Windparks in Deutschland

Januar 2024 – Zum Jahresende 2023 hat ENOVA seinen Bestand weiter ausgebaut und drei weitere Windparks erworben. In 2024 ist der Zukauf von weiteren 100 MW Alt-Windparks geplant. 

Die drei Ende 2023 erworbenen Alt-Windparks Boldecker Land in Niedersachsen, Wilmersdorf in Brandenburg und Müggenburg/Panschow in Mecklenburg-Vorpommern haben zusammen rund 50 MW. Das Repoweringpotential der drei Alt-Windparks mit aktuell 30 Alt-Anlagen umfasst mehr als 100 MW. Mit der Hälfte der Anzahl an Anlagen sollen zukünftig rund 70.000 Haushalte mit Strom versorgt werden. ENOVA möchte zusammen mit regionalen Partnern die Potenziale heben und die Position an den Standorten weiter ausbauen. Erstmals konnte Enova ein Investment in Mecklenburg-Vorpommern realisieren.

Mit dem Abschluss der Transaktion der drei Alt-Windparks wurde der Grundstein für die im April 2023 gegründete ENOVA Value II gelegt. „Dieses Jahr streben wir mindestens weitere 100 MW Alt-Windparks an und möchten damit bis Ende 2025 unser Ziel von einer Milliarde Assets under Management erreichen“, betont René Meyer, Head of Investment & Asset Management bei ENOVA. „Wir sind bereit, mit interessierten Verkäufern schnell und unkompliziert weitere Käufe abzuwickeln. Dabei können wir von Privatpersonen bis hin zu institutionellen Investoren immer die richtige und individuelle Lösung anbieten.“

ENOVA blickt mit sieben Investments in 2023 auf einen erfolgreichen Start der ENOVA Value II zurück. Insgesamt wurden hiermit 2023 rund 45 Alt-Anlagen erworben, die zukünftig im Rahmen von Repowerings durch leistungsstärkere Anlagen ersetzt werden und den Energieertrag vervielfachen sollen. ENOVA ist zuversichtlich in den kommenden Jahren, weitere repoweringfähige Windparks und interessante Greenfield-Projekte zu erwerben.


Über ENOVA

Die ENOVA-Gruppe mit Sitz in Bunde und Hamburg ist ein rd. 100-köpfiges Familienunternehmen, das Windenergie-Projekte entwickelt, betreut und in diese investiert.

Das Leistungsspektrum des Unternehmens umfasst vier Kernkompetenzen. Es begann 1989 mit der Projektentwicklung, Planung und Errichtung von On- und Offshore-Windenergieanlagen.

Die technische und kaufmännische Betriebsführung baut auf diesem Know-how auf und verwaltet derzeit ENOVAs eigene und fremde Windparks in ganz Deutschland, vereint durch die eigene Asset Management Software e.live.

Hinzu kommt die technische Wartung und Instandhaltung durch die ENOVA Service GmbH, einem unabhängigen Dienstleister und Spezialisten für Enercon-Anlagen.

Das Portfolio wird vom Investment & Asset Management betreut, das 2017 einen unabhängigen Stromerzeuger (ENOVA IPP) startete und 2020 eine zweite Investitionsplattform (ENOVA Value) gegründet hat, welche sich auf den Erwerb von alten Windparks in Deutschland konzentriert. Beide Plattformen sehen vor, das Bestandsportfolio von ENOVA weiter auszubauen.

ENOVA hat seit 1989 über 2.000 MW an Windenergie-Genehmigungen erhalten und ist für Hunderte von Windkraftanlagen in Deutschland als Dienstleister tätig.

ENOVA Power GmbH
Steinhausstraße 112
26831 Bunderhee
Tel.: +49 (0) 4953 9290 0
E-Mail: info@enova.de
www.enova.de

Schön, dass du dich für eine Zukunft bei ENOVA interessierst. Wir freuen uns auf dich und deine Bewerbung. Auch dann, wenn wir aktuell keine freie Stelle zu besetzen haben, die deinen Wünschen entspricht, nehmen wir eine Initiativbewerbung gerne entgegen.

Daten, die du uns im Zusammenhang mit der Bewerbung zugesendet hast, werden zur Eignungsprüfung und für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens verarbeitet.

Karte öffnen

Wir möchten Sie darauf hinweisen, dass bei der Aktivierung der Karte Daten an den Anbieter Google übermittelt werden.

ENOVA Power GmbH
HAUPTSITZ:
Steinhausstraße 112
26831 Bunderhee
T: +49 (0) 4953 9290 0
F: +49 (0) 4953 9290 29
email: info@enova.de
ENOVA Power GmbH
NIEDERLASSUNG HAMBURG:
Hopfensack 19
20457 Hamburg
T: +49 (0) 4953 9290 0
email: info@enova.de