ENOVA Value erwirbt das dritte Repowering-Projekt

Bunderhee, 12.08.2021

Die eigens für den Kauf und die Wertsteigerung alter Windkraftanlagen gegründete ENOVA Value hat mittlerweile das dritte Projekt erworben. In diesem Fall konnten eine WEA vom Typ Repower MD77 mit 1,5 MW und Inbetriebnahme im Jahr 2004 in Schleswig-Holstein, sowie eine WEA vom Typ Vestas V90 mit 2,0 MW und Inbetriebnahme im Jahr 2005 in Brandenburg erfolgreich den Eigentümer wechseln.

„Unsere attraktive Angebotsstruktur, welche auch die zukünftige Wertschöpfung mit einbezieht, hat den Verkäufer hier absolut überzeugt“, erklärt Björn Burau, Team-Leiter der Abteilung Investment & Asset Management. „Beide Standorte bieten ein gutes Repowering Potential, sodass wir mit der Errichtung neuer Anlagen innerhalb der nächsten Jahre rechnen.“

Seit Anfang dieses Jahres konnte die ENOVA Value nun schon Windparks mit rd. 40 MW installierter Leistung erwerben und kommt seinem Ziel von 100 MW bis Ende 2022 ein gutes Stück näher.

Weitere Akquisitionsprozesse laufen bereits.

Über ENOVA

Die ENOVA-Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Ostfriesland und einer Niederlassung in Hamburg entwickelt, realisiert und betreut seit 1989 Windparks in Deutschland. Das Leistungsspektrum des 50-köpfigen Familienunternehmens reicht von der ersten Projektidee inkl. Realisierung über das Windparkmanagement und den Service bis zum Repowering.

Alle Kompetenzen fließen über vier Geschäftsfelder in einem Lebenszyklus zusammen. Das Fundament bildet die Projektentwicklung & Planung (EPC), die bis dato auf 250 MW erfolgreich realisierte Onshore-Projekte und auf 1.500 MW genehmigte Offshore-Projekte verweisen kann.

Ergänzt wird dies durch eine technische und kaufmännische Betriebsführung (TCM), die zurzeit rund 500 MW für eigene und externe Windparks deutschlandweit betreut und mit dem Produkt e.live eine datenbasierte Asset-Management-Software auf den Markt gebracht hat.

Ein weiterer wichtiger Baustein ist die technische Wartung und Instandhaltung (ISP) der ENOVA Service GmbH. Als unabhängiger Dienstleister und Spezialist für Enercon-Windkraftanlagen laufen aktuell rund 190 Anlagen von Enercon E-40 bis zu E-92 unter Vertrag.

Das Investment & Asset Management (IAM) rundet die Geschäftsbereiche ab. In den letzten vier Jahren wurden rund 25 Windparks mit einer Kapazität von insgesamt rd. 150 MW erfolgreich erworben und seitdem wertschöpfend betrieben und weiterentwickelt.

ENOVA Energieanlagen GmbH
Jonas Reckers-Hauske
Steinhausstraße 112
26831 Bunderhee
Tel.: +49 (0) 40 22 86 47-484
E-Mail: jonas.reckers-hauske@enova.de
www.enova.de